Ilona mit Linda und Maru


aus Eime, Nds.
geboren 1973


Eigentlich begann unser Haustier-Leben, abgesehen von Hase, Wellensittich und Hund im Kindesalter, erst im Frühjahr 2011, mit meiner Schwester…
Meine Schwester hat „schon immer“ Hunde. Als es ihr zu einem Termin unmöglich war, sie mitzunehmen, fragte sie uns, ob wir die Rasselbande für 24 Stunden bei uns aufnehmen könnten…
Puh, drei Hunde und wir 20 Jahre ohne Hund. Aber ich freute mich, bei meinem Mann sah die (Vor-) Freude verhaltener aus.
Meine Schwester rief abends an, rief gleich wieder morgens an, wie es ihren Schätzen ginge.
Es ging ihnen gut.

…und uns sogar hervorragend.
Es ging uns so gut, dass mein Mann und ich am Abend, wieder ohne Hunde, jeder auf seiner Bettkante saßen und jeder für sich dachte: Es fehlt etwas!
Bis dahin war uns das gar nicht bewusst!
Ich begann mich in verschiedenen Internetportalen nach einem Hund umzusehen und bin schließlich bei einem Auslands-Tierschutzverein fündig geworden. Unser Podenco-Mix-Mädchen Linda zog im Juni 2011 bei uns ein. Sie kannte mit ihren zwei Jahren kaum etwas. Heute ist sie ein ausgeglichenes, fröhliches Powerpaket mit einer guten Portion Jagdtrieb.



Als Linda „soweit rund lief“, kam in mir der Wunsch nach einem Zweithund auf. Ich wurde auf KG aufmerksam und begann mich intensiv mit der Homepage auseinanderzusetzen. Somit war klar, wenn ein zweiter Hund, dann von KG.
Da ich die langen Nasen liebe, sollte es wieder ein Podenco werden. Die Rassevorstellung und das gewünschte Alter schränkte die Suche ein. Der Familienrat beschloss schnell und einstimmig - und damit begann das Abenteuer Zweithund.
Am 22. April 2013 ist unsere Maru bei uns eingezogen. Ihr Wesen ist einfach unbeschreiblich. Pure Sonne hat sie im Herzen.



Sie ergänzt sich wunderbar mit Linda und es ist toll zu sehen, wie synchron doch viele Abläufe geworden sind.





Was Maru über alles liebt, sind Spielzeuge aller Art.





Natürlich dürfen auch die Tobe-Einheiten nicht zu kurz kommen.





Oh ja, Maru kann mittlerweile super mit Linda mithalten. Es ist wunderbar, zu erleben, wie aus dem „gemütlichen, älteren“ Mädchen aus Gran Canaria eine fröhliche, alberne Rennsemmel geworden ist.

Ich hoffe auf viele weitere gemeinsame schöne Jahre.
April 2014