Romy


Name : Romy
Erstzulassungsjahr : 1965
Herkunft : Sachsen
Wohnhaft und verheiratet in einem Kölner Vorort
Beruf : Dekorationsnäherin in Heimarbeit


Aller Anfang ist schwer, das gilt natürlich auch für den Steckbrief im KG Gästebuch.
Also zu mir gibt’s nicht allzu viel zu sagen.
Geboren & aufgewachsen im tiefsten Sachsenland, über Ungarn als *Flüchtling* nach Oberbayern gekommen. Im Jahr 2000 kam dann der Umzug in die grosse Stadt, naja zumindest in einen Vorort davon ! Was mir persönlich völlig ausreicht… viel lieber würde ich ganz weit draussen auf dem Land leben…. Aber wer will das nicht ? Manchmal kann man eben nur von seinen Wünschen träumen.
Einen Wunsch konnte ich mir allerdings erfüllen… den Wunsch nach einem eigenem Hund !

Madam Hexe



Es war Ende 1991, als ich ins Münchner Tierheim ging und dort meine damals 3 jährige wundervolle Terriermix Hundine Hexe fand. Sie war ein richtiger *Anfängerhund* und sie hat mir fast alles gelernt, was man wissen sollte, um mit diesen tollen vierbeinigen Freunden durchs Leben zu gehen.
Hexlein begleitete uns von 1991 bis 2005 und wir sind sehr dankbar für diese unvergessene, gemeinsame Zeit , für all das, was sie uns geschenkt hat !

Meister Maxi



Ende 1992 zog ein kleiner 1,5 jähriger Rauhhaar - Dackelmix Racker Namens Maxi ein. Er wurde im Kolbermoorer Tierheim abgegeben, weil er seiner Vorbesitzerin zu stressig war.
Dieser kleine Chaot stellte auch mein ganzes Leben auf den Kopf…
aber so sind Dackel nun mal ;-) chaotisch aber äußerst liebenswert !
Und auch durch ihn konnte ich sehr viel lernen !
Max lebte bis 2007 mit uns und ich vermisse ihn immer noch jeden Tag !

Miss Terry



Mitte 2005 bekamen wir Zuwachs aus dem Tierheim Münster, in Form einer damals 8 jährigen Bobtaildame Terry.
Nein, es war nicht immer so ganz einfach mit ihr, aber auch hier möchte ich keine Sekunde missen ! Es war einfach wundervoll zu sehen, zu fühlen und zu spüren wie diese vertrauenslose Hundine endlich wieder Vertrauen in uns Menschen fasst und dann zu allem bereit ist.
Es lohnt sich wirklich jeder Hundenase die Zeit zu geben, die sie braucht !
Terry musste leider Anfang Juli 2008 zur Regenbogenbrücke gehen. Es tut immer noch sehr weh, aber das Gefühl kennt jeder Hundebesitzer, der sein geliebtes Haustier loslassen musste.
In diesen 3 Jahren unseres gemeinsamen „Sein`s“, haben wir alle so unendlich viel Ruhe gefunden. Wir haben uns gemeinsam weiterentwickelt und behalten das Wissen, das sie uns gegeben hat – für immer in uns !

Mister Pebbels



Ende 2007 sollten in der Tötungsstation in Ungarn viele Hunde sterben.
Auch Pebbels war einer von ihnen, nachdem er dort schon 3 Monate auf sein Schicksal wartete.
Im Dezember konnte er endlich zu uns ziehen. Jeder kann sich vorstellen, wie geprägt dieser kleine Mann war und auch heute noch ist.
Auch wenn er Heute meist lustig, zufrieden und oft auch völlig ausgeglichen ist, kommt es leider in bestimmten Situationen immer noch zu Rückfällen. Aber dafür hat er jetzt seine Menschen, die genau in solchen Situationen die Verantwortung für seine Sicherheit übernehmen.
Er ist auf einem guten Weg, dies alles zu verstehen.
Eine grosse Hilfe für ihn wird in den hoffentlich vielen folgenden Jahren seine neue Freundin sein.
Vielleicht erkennt Ihr sie ja ?



Genau Señorita Sienta



Über KG sahen wir in ihre Augen und auch wenn man das nicht erklären kann, wir waren uns sofort ganz sicher, das Sienta zu uns gehört !
Die Zeit bis zu ihrem Nachhause kommen war wohl Schicksalsbedingt und wir sind sehr gespannt, was unser gemeinsames Schicksal für uns vorbereitet hat.
Über Sienta`s neues Leben werdet Ihr ganz sicher in Zukunft unter den KG Geschichten lesen können.

Wer jetzt meint, wir hätten eine grosse Hundeerfahrung, der irrt.
Ich stellte im Laufe der letzten Jahre immer wieder fest, das jede einzelne Nase mich immer wieder total überrascht. Jedes einzelne Wesen, mit der ganz eigenen Prägung ist so verschieden, das man das alles kaum in Worte fassen kann.
Hunde sind faszinierend einzigartig ! Und was ich daraus gelernt hab, ist ganz einfach :
Gib dem Hund Freiheit sich zu entwickeln, führe ihn sanft aber versuche niemals ihn umzukrempeln ! Dann, ja dann hast Du den perfektesten Freund und Begleiter, den Du Dir vorstellen kannst !

In diesem Sinne endet hier meine Vorstellung
Ich hoffe, niemanden gelangweilt zu haben. Falls doch, dann bitte ich um Vorsicht !!
Es wird sicherlich die ein oder andere Geschichte in KG zu lesen sein, also niemals da rein schauen, wenn unsere Namen irgendwo drüber stehen

Liebe Grüsse von Romy mit der ChaotenBande

Nachtrag Mai 2010

Mit dem KG Fellwechsel muss ich nun endlich mal unseren Steckbrief aktualisieren.

Sienta und Pebbels verstehen sich immer noch Prima, ganz so wie es Frau Ackermann vorher gesagt hat.
Es ist eigentlich unglaublich wieviel Ruhe und Entspannung durch 2 Hundis ins Haus kommen kann !
Kurz gesagt : doppelte Freude - doppeltes Glück !

Irgendwann hab ich in unserer "Hütte" noch einen freien Platz gefunden.
Nachdem ich dies mit Sinnie und Pebbels besprochen hab, erklärten sich alle bereit ein kleines Notnäslein zur Pflege aufzunehmen.
Lange suchen muss man ja leider nicht... und so fanden wir Hund Nr. 147S.



Etwas Bedenken hatte ich schon, immerhin sollten dann 12 kleine Fellmonsterbeinchen hier rumwuseln.
Aber was solls... die Bande wird mir schon dabei helfen.

Finja, so nannten wir das kleine Mäusgen, gab sich mit einem Pflegeplatz nicht zufrieden. Sie wollte mehr und sie bekam mehr.
Innerhalb weniger Stunden hatte sie das Herz von Sienta, Pebbels, meinem Mann und mir einfach geklaut und so stand schnell fest, das wir von nun an nach der Devise leben : dreifache Freude - dreifaches Glück !



Meine eigene, kleine TerroristenBande zaubert mir mindestens 10x täglich ein lachen ins Gesicht.
Sie sind einfach phantastisch und niemals werd ich freiwillig einen meiner Zaubernasen wieder hergeben !!



Ansonsten ist hier alles wie immer.

Liebe Grüsse
von Romy mit Pebbels, Sienta und Finja

Nachtrag 25.09.2011

Tja, was gibt’s Neues ?
Familienzuwachs

Am 20.02.2011 zog ein toller Pflegehund bei uns ein…. BUBBELS.

Schon nach kurzer Zeit schossen mir die Tränen in die Augen, bei dem Gedanken, das er irgendwann wieder ausziehen sollte.

Lange Zeit überzeugte ich mich selbst immer wieder davon, das es so das Beste für ihn sein wird.

Wenn das Team von „Körbchen Gesucht“ die richtigen Menschen, SEINE Menschen findet, dann ist der Auszug schon in Ordnung.

Aber seine Menschen meldeten sich einfach nicht….


Irgendwann im Juni, Bubbels war mittlerweile schon 18 Wochen bei uns, meldete sich mein Herz…
und stellte fest, das Bubbels seine Menschen längst gefunden hatte.

Manchmal sollte man einfach auf sein eigenes Gefühl und auf sein Herz hören !

So packten wir unsere Bande ins Auto und fuhren wieder einmal zum Ackermannschen Verhör nach Zülpich.



Wir alle waren mindestens genauso aufgeregt, wie beim ersten mal !!!

Und wir alle fieberten der Unterschrift auf dem Vermittlungsvertrag entgegen.


Seit dem 25. Juni 2011 ist unser Rudel nun komplett.
Niemals hätte ich gedacht, das es mit 4 Hunden immer noch klappen kann.
Doch es klappt, wenn auch manchmal etwas chaotisch „kicher“

Wir sind nun eine glückliche Grossfamilie


Liebe Grüsse
Jörg und Romy
mit Sienta, Pebbels, Finja und Bubbels